http://www.friedrich-froehlich.de/ausdemleben/?n=2

»aus dem leben der klopapierkäufer« ist ein 24-stündiges von Anrufern geschaffenes Hörspiel, welches die »unbedeutenden« Dinge, denen wir Menschen normalerweise keinen einzigen Gedanken opfern würden, in den Fokus stellt.

Das Projekt besteht aus (a) einer Internetseite und (b) aus einem Anrufbeantworter. Besucher der Internetseite werden dazu aufgefordert eine bestimmte Festnetznummer mit ihrem Telefon anzuwählen. Ein Anrufbeantworter schaltet sich ein und eine Männerstimme verkündet die Anweisungen:

»Schritt 1: Fixiere mit einem deiner Sinnesorgane ein für dich normalerweise nicht beobachtungswürdiges Objekt [PAUSE] Schritt 2: Fasse nach dem Piepton deine gerade gemachte Beobachtung sachlich in einem kurzen Satz zusammen. [PIEP]«

Nachdem der Besucher seine Beobachtung auf den Anrufbeantworter gesprochen hat, dauert es genau 24 Stunden, bis jene auf der Internetseite hörbar ist. Denn eine Ansage wird zukünftig zu immer der Uhrzeit abgespielt, an der der Gedanke dem »unbedeutenden« Ding geopfert wurde.

Sollten mehrere Besucher zur selben Uhrzeit ihre Beobachtung mitteilen, wird eine jener Ansagen zufällig ausgewählt und abgespielt.

Das Ziel ist ein 24-stündiges Hörspiel, welches die eigentlich nicht beachtenswerten Dinge aus dem Leben der Klopapierkäufer in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückt. Denn gerade diese Dinge füllen zum größten Teil ein Menschenleben aus.

Da von einer zur nächsten Ansage eine Minute verstreicht, hat der Zuhörer genug Zeit, um sich die auf den Anrufbeantworter gesprochene Situation vorzustellen oder sich sogar eine kleine Geschichte dazu auszudenken.

Anrufen, den Anweisungen folgen und nach dem Piepton sprechen:
http://www.friedrich-froehlich.de/ausdemleben/?n=2

Version »ich«:
http://www.friedrich-froehlich.de/ausdemleben/?n=1